Die Idee

Manchmal denkt man einfach nicht drüber nach, auch weil es so schön bequem ist. Man geht zum Discounter oder zum Bäcker und erhält zu den Backwaren dann die scheinbar kostenlosen Papier- oder Verbundtüten gleich dazu.

 

Und was passiert danach mit den Tüten ?

Klar: Mülltonne... bestenfalls noch Biomüll rein und anschließend eben in den Müll.

Ihr findet, das geht noch? Dann rechnet mal hoch!

Für unsere kleine Familie kommen wir im Jahr auf rund 150 Stück. Allein wenn man davon ausgeht, dass nur jeder zweite Haushalt seine Brötchen frisch beim Bäcker oder Discounter einkauft, dann sind das für eine Kleinstadt wie unsere (14.000 Haushalte) unfassbare 1.050.000 Tüten, nur für den Transport nach Hause.

 

Deswegen haben wir vor rund 2 Jahren den nachhaltigen Brötchenbüggel* entwickelt:

  • Ein wieder-und-wieder-und-wiederverwendbarer weil waschbarer Brot- und Brötchenbüggel ersetzt die Papier- und Verbundtüten für Backwaren.
  • Erhältlich in acht Größen für Singles bis Großfamilien, für Brote und für Baguettes.
  • Mit Sichtfenster für die KassiererInnen im Supermarkt und auch für den schnellen Überblick zu Hause.

Macht einfach Schluss mit Wegwerfen!

 

* Büggel ist übrigens der rheinische Ausdruck für Beutel.


Der Büggel

An sich ist der Brotbeutel keine neue Erfindung und noch aus Omas Zeiten bekannt. Doch mit dem Sichtfenster ist unser Brötchenbüggel jetzt auch für den Einsatz beim Discounter und an Backtheken geeignet. Quasi ein modernisierter Klassiker.


Shop

Nachhaltigkeit kann auch schön sein – unsere Büggel gibt's in über 20 tollen Dessins und in 8 Größen. Ideal auch als Weihnachtsgeschenk.


Preise, Größen, Material

Unsere Stoffe sind meist Öko-Tex und verbinden Ökologie und Praxistauglichkeit.



In den News & Tipps informieren wir unregelmäßig über neue Kollektionen, den Umgang zur Corona-Zeit, etc.