Egal, ob Semmel, Schrippe, Weck oder Brötchen ...
alle sind in unserem Büggel* bestens aufgehoben.

Warum so ein Beutel?

Wir alle produzieren immer mehr Müll, verpesten Luft, verseuchen Meere und verbrauchen unsere Rohstoffe, als wären sie für immer und unbegrenzt verfügbar. Dabei wissen wir eigentlich, dass es nicht so ist. 

 

Erfreulicherweise sind Einkaufstüten entweder nur noch kostenpflichtig erhältlich oder aber ganz durch Papier oder Stoff ersetzt. Die Papiertüten aus der Bäckerei, dem Backshop oder der Backtheke von Discountern dagegen gibt's weiterhin und werden nach Gebrauch meist weggeworfen. Überschlagsweise haben wir für unsere kleine Familie einen Jahresverbrauch von gut 150 Brottüten errechnet. Das ist ganz schön viel und muss auch gar nicht sein. Zwar ist die Recyclingquote bei Papier relativ hoch, besser ist es jedoch, wenn solche Dinge gar nicht erst in den Recycling-Kreislauf kommen, denn die Produktion selbst verbraucht ja auch schon viele Ressourcen.

Die Idee

  • Ein wieder-und-wieder-und-wieder-verwendbarer weil waschbarer Brot- und Brötchenbeutel – mein »Brötchenbüggel«* ersetzt die Papier- und Verbundtüten für Backwaren.
  • Erhältlich in mehreren Größen für Singles bis Großfamilien, für Brote und für Baguettes.
  • Mit Sichtfenster für die KassiererInnen im Supermarkt und auch für den schnellen Überblick zu Hause .
Dies ist unser Beitrag Müll zu sparen und wir laden Dich ein mitzumachen. Vielleicht regt es dadurch auch Andere zum Nachdenken über die eigenen Tütengewohnheiten an.

 

Büggel ist der rheinische Ausdruck für Beutel.

Der Unterschied

Die üblichen Brotbeutel muss man an der Kasse wieder aufmachen. Beim Brötchen-Büggel ist das nicht mehr notwendig, denn durch das Sichtfenster  lässt sich der Inhalt schnell und einfach erkennen – übrigens auch zu Hause. 

Made in Rheinland

Der Brötchen-Büggel stammt aus dem Rheinland – heißt: die Idee entwickelte sich 2018 in Meckenheim und wird auch hier produziert. Klar, dass dieser preislich nicht mit "Fernost-Ware" konkurrieren kann, oder? 

Die Anwendung

Nehmt statt der bereitgelegten Verbundtüten einfach Euren Büggel – schwupps: Papier gespart.

Gute Bäckereien haben für mitgebrachte Transport-beutel einen Weidenkorb, um die Backwaren über die Theke reichen zu können und so die Hygiene-Vorschriften einzuhalten. Also: einfach danach fragen. (siehe auch in den News & Tipps)

 

Übrigens:
Die Büggel gibt's auch als Brot- und Baguette-Büggel.

Angebote für Firmen

Ob als Give-away oder als Mitarbeitergeschenk – größere Mengen produzieren wir auch gerne im eigenen Look, beispielsweise mit individuellem Dessin oder Ihrem Logo auf dem Etikett. Nehmen Sie für ein persönliches Angebot einfach telefonisch oder per E-Mail Kontakt mit uns auf.